Gebet

In der Gegenwart des Auferstandenen leben

Kirche in Not

Impuls zum vorletzten Gebetstag der AKTION NINIVE zur Erneuerung der Kirche

Benedikt XVI.: „Die göttliche Gerechtigkeit formt um, bekehrt und rettet“

Radio Vaticana

In seiner Serie von Katechesen zum Gebet ging Papst Benedikt XVI. an diesem Mittwoch ganz an den Anfang unserer Religion zurück, zu Abraham. Er habe im Gespräch mit Gott Fürbitte für Sodom und Gomorra vor dem drohenden Strafgericht einlegt.

AKTION NINIVE betet um den Heiligen Geist

Kirche in Not

 

In der Nacht vom 2. auf den 3. Juni geht KIRCHE IN NOT zum Abschluss der AKTION NINIVE live auf Sendung. Die Übertragung der Gebetsnacht auf “Radio Horeb” beginnt um 23.00 Uhr und endet um 5.00 Uhr.

Papst: „Mose war Vorausbild für Christus“

Radio Vaticana

Eine dramatische Szene beschäftigte den Papst an diesem Mittwoch: Vor den Pilgern seiner Generalaudienz dachte er über den Tanz der Israeliten um das Goldene Kalb nach. Anlass war seine Katechesen-Reihe über das Gebet – und diesmal stand Mose im Mittelpunkt.

“Komm, Heiliger Geist!” – eine Pfingstnovene

Kirche in Not

Impuls zum letzten Herz-Jesu-Freitag der AKTION NINIVE zur Erneuerung der Kirche

Papstgebet.de: über 1000 Unterstützer

Kirche in Not

 

100 Tage vor dem Papstbesuch meldet KIRCHE IN NOT rege Beteiligung an Initiative

Papst Benedikt: Das Beten der Psalmen - Mit Gottes eigenen Worten sprechen

Radio Vaticana

Das Gebetbuch schlechthin des Volkes Gottes aufschlagen – so bezeichnete Papst Benedikt XVI. an diesem Mittwoch seine Katechese zum Buch der Psalmen.

Papst: In der Stille spricht Gott

Radio Vaticana

Klöster sind „Oasen des Geistes“. Deshalb sind sie eine tragende Struktur der Welt. Das sagte der Papst in seiner Mittwochskatechese in Castel Gandolfo.

Ora et Labora - Bete und arbeite!

Kirche in Not

 Am Donnerstag, den 22. September, beginnt der Deutschlandbesuch des Heiligen Vaters. Seine Reisestationen sind Berlin, Erfurt, Etzelsbach und Freiburg im Breisgau.

Copyright © Wydawnictwo Agape Sp. z o.o. ul. Panny Marii 4, 60-962 Poznań, tel./ fax: 61/ 852 32 82 | tel. 61/ 647 26 86