Zeugen des Glaubens in Europa

Tatsachen und Zahlen über das aktuell zunehmende Phänomen der Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen in Europa

"Intoleranz und Diskriminierung gegen Christen bedeutet, dass man den Christen z.B. das Recht der freien Meinungsäußerung sowie der Gewissensfreiheit verwehrt. Religionsfreiheit ist ganz besonders in Gefahr, was seine öffentliche und institutionelle Dimension anbelangt...

MacCafferty Bericht - der europäische Laizismus

europe4christ

Der europäische Laizismus kommt wieder zu Worte. Am 7. Oktober wird der Europarat über den MacCafferty Bericht abstimmen.

Kreuze in öffentlichen Gebäuden sind sinnvoll

Radio Vaticana

Mit Blick auf laizistische Kritik am bestehenden Verhältnis zwischen Staat und Kirche in Deutschland hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch.

33. Jugendtreffen von Taizé

Radio Vaticana

Die Freude, die Gott gibt, ist nicht weltfremd, sie führt nicht weg von der Solidarität mit den Leidenden, sondern zu ihnen hin. Das schreibt der Papst in einer Botschaft zum 33. Jugendtreffen von Taizé, das an diesem Dienstag in Rotterdam beginnt.

Zur Rettung der Weihnacht!

Warum wünschen wir uns in einem Unternehmen, das wahrscheinlich mehr als zur Hälfte aus Christen besteht, nicht mehr "Frohe Weihnachten"? Unsere indischen Kollegen wünschen uns ohne weiteres "Frohe Weihnachten" oder sogar "Alles Gute zur Geburt Jesu".

Jesus Christus befreit, heilt, reinigt und heiligt: Der Schmerzhafte Rosenkranz zur Erneuerung der Kirche in Deutschland

 

Mit der Vigil zum Herz-Jesu-Fest, am Abend des 10. Juni, haben wir die AKTION NINIVE begonnen - ein Jahr der Anbetung, des Fastens und Beichtens zur Erneuerung der Kirche in unserem Land.

Ist die Anwendung des Gleichheitsgrundsatzes immer gerecht?

Sophia Kuby

„Gleichheitsgrundsatz“ und „Diskriminierungsverbot“ klingen gut, ja wünschenswert. Doch haben sich in der laufenden Gesetzgebung Tendenzen gebildet, die besorgniserregend sind.

Benedikt XVI. über Christen im Internet: Beteiligt euch und seid authentisch!

Social Networks bestimmen immer mehr Bereiche unserer Realität, und so hat Papst Benedikt XVI. sie auch in seiner Botschaft zum Welttag der sozialen Kommunikationsmittel ins Zentrum seiner Gedanken gestellt. An diesem Montag, dem Gedenktag des Patrons der Medien, Franz von Sales, wurde die Papstbotschaft der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Papst mahnt Christen und Agnostiker zum Dialog

Radio Vaticana

Papst Benedikt XVI. hat Christen und Agnostiker zu respektvollem Umgang und zu einem Dialog über die großen Fragen der Menschheit aufgerufen. Gemeinsam könnten glaubende und nichtglaubende Menschen für eine Welt der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit eintreten. Sie sollten Berührungsängste und gegenseitige Vorbehalte überwinden, forderte er in einer Videobotschaft. Die Ansprache wurde am Freitagabend bei einem Jugendtreffen in Paris veröffentlicht. Mit der Feier vor der Kathedrale Notre Dame ging die Auftaktveranstaltung einer neuen Vatikan-Initiative zum Dialog zwischen Christen und Atheisten zu Ende.

 

YouCat, „Betriebssystem Glauben“?

Radio Vaticana

„Ihr müsst wissen, was ihr glaubt. Ihr müsst euren Glauben so präzise kennen wie ein IT-Spezialist das Betriebssystem eines Computers.“ Das ist keine technische Gebrauchsanweisung, aber der Ratschlag ist mindestens genauso nützlich – er stammt von Papst Benedikt XVI.

Im Heute glauben: Wort der deutschen Bischöfe an die Gemeinden

Radio Vaticana

In der österlichen Bußzeit hören wir mit besonderer Aufmerksamkeit den Ruf des Herrn: „Kehrt um! Denn das Himmelreich ist nahe“ (Mt 4,17).

Gesucht, gefunden - Spiritualität im Internet

Radio Vaticana

Eine der klassischen Zeitschriften in diesem Bereich – Geist und Leben – hat in dieser Woche den Schritt in die Virtualität gemacht.

Copyright © Wydawnictwo Agape Sp. z o.o. ul. Panny Marii 4, 60-962 Poznań, tel./ fax: 61/ 852 32 82 | tel. 61/ 647 26 86